Leitbild SI Kiel

Wir vereinen als Club Kiel Frauen, die aus ganz unterschiedlichen Motiven Mitglied bei uns geworden sind. Wir wollen ...
• soziales Engagement leben,
• Projekte von Frauen für Frauen mitgestalten,
• ein Miteinander / gemeinsames Tun erleben (sowohl         schwesterlicher Umgang als auch gemeinsame Aktionen),
• interessante Vorträge hören,
• die Vielfalt der Berufs- und Lebenswelten der Club-
  schwestern erfahren und dabei voneinander lernen,
• Toleranz leben und erleben,
• Zusammenarbeit auf Augenhöhe erfahren,
• internationalen Austausch pflegen.

Soziales Engagement:

Unser soziales Engagement ist sowohl von Vielfalt als auch von Kontinuität geprägt. Diese auf den ersten Blick widersprüchlichen Aspekte harmonieren sehr gut miteinander: Vielfalt und Kontinuität im sozialen Handeln sind das eine – die enge Verknüpfung unserer Identität als SI Club Kiel mit unserem sozialen Engagement ist das andere. Deshalb haben wir als SI Club Kiel ein Schwerpunktthema definiert, dem wir uns ab dem nächsten Jahr zusätzlich widmen wollen:

Altersarmut ist weiblich.

Dieses Thema wird zukünftig immer mehr Frauen und gerade Frauen der jüngeren Generationen betreffen. Wir wollen als SI Club Kiel unseren Beitrag dazu leisten, dass dieses Thema mehr gesellschaftliche Aufmerksamkeit erhält und dass konkrete Hilfsprojekte dazu mehr Unterstützung erfahren.

Miteinander:

Für uns ist „networking“ weder ein inhaltloses Schlagwort noch virtuell sondern gelebte Realität. Im Mittelpunkt steht der schwesterliche, d.h. respektvolle und einander zugewandte Umgang miteinander.

Die Möglichkeit zum persönlichen Austausch ist uns daher besonders wichtig. Deshalb gibt es z.B. bei unseren Clubabenden keine feste Sitzordnung. Und zusätzlich findet einmal im Monat den Stammtisch statt, der ohne Tagesordnung die Gelegenheit „zum Klönen“ bietet. Wir sind offen für alle Frauen, die sich mit unseren Zielen identifizieren können und wollen; wir treffen im Rahmen der soroptimistischen Satzung keinerlei Einschränkungen hinsichtlich Alter, Beruf oder Herkunft. 

Alle Frauen, die sich sozial engagieren wollen, erwartet bei uns ein reiches Betätigungsfeld. Und die jüngeren unter ihnen finden darüber hinaus bei eigenen (z.B. beruflichen) Themen eine fundierte Unterstützung (Mentoring) auf Basis der vielfältigen Lebens- und Berufserfahrungen unserer Mitglieder.


Top